Kai meets Canada

Der folgende Beitrag stammt von Kai der eine Weile in Canada (BC) verbracht hat und es sich natürlich nicht hat nehmen lassen die Trails in und um Whistler zu checken – vielen Dank für den Bericht 🙂

——————

„Ich kann es gar nicht glauben das ich hier bin“ Das war mein erster Gedanke als ich Anfang April meinen Fuß auf Whistlers Boden gesetzt habe.
Es war kalt und windig, aber glücklich endlich hier zu sein. Der Traum jedes Bikers: Einmal nach Whistler zum biken gehen.
Wochen verstrichen, ein Job wurde gesucht und eine Wohnung wurde dringend benötigt. Der Schnee schmilzt Tag für Tag, und dass verlangen endlich auf ein Fahrrad sitzen stieg von Tag zu Tag.
Nur da gab es ein Problem: KEIN FAHRRAD.
Nach dem ich einen Job bekommen hab (Klassisch als Tellerwäscher) und eine Wohnung gefunden habe. Ging es mit dem Planen los. Wie bekomme ich meinen Downhiller nach Kanada. UPS? Viel zu Teuer. DHL Packmaße für ein Rad gab es einfach nicht.
Meine verrückte Entscheidung: Ich fliege zurück nach Deutschland und hole mein Fahrrad.
Gesagt getan, Flug gebucht für unschlagbare 570€ hin und zurück und sogar mit Fahrrad.Einzig und allein meine Schwester wusste von diesem Unterfangen. Daher war die Überraschung ziemlich groß bei meiner Freundin und bei meinen Eltern.
Um die 3 Wochen zu überbrücken habe ich mir ab und an mal nen Radl ausgeliehen um Whistlers Umgebung zu erkunden.
img_2534_small img_2646_small img_2748_small
In der Zwischenzeit hat der Bikepark aufgemacht. Viele Freunde waren Tag Täglich im Bikepark und ich war kurz davor 200$ auszugeben für einen Tag Bikepark.
Ja ihr habt richtig gelesen 200$. 140 fürs Fahrrad und 60 für die Tageskarte wäre fällig gewesen. Das war es mir dann doch nicht wert.
Nach Deutschland einmal hin und zurück. War es soweit:
Fahrrad auspacken zusammenbauen und am nächsten Tag ab in den Bikepark. Im Flieger habe ich 4 andere Biker kennengelernt, aus der Eifel. Alles ambitionierte ü30 Väter und Freunde.
Fahrrad fahren, Bierle trinken und einmal nach Sqaumish mit den Jungs was besseres gibts einfach nicht.
In meiner Zeit in Whistler habe ich natürlich auch bissle im Bikepark gefilmt. Fotos sind da eher Mangelware und wenn es mal eins gibt hätte ich dafür 20$ blechen müssen.
Dieses Video ist dabei herausgekommen. Ein kleiner Zusammenschnitt meiner Abfahrten im Whistler Bikepark:

Whistler2014 from Kai Späth on Vimeo.

Fazit für Whistler:
Whistler ist nicht gleich Kanada. Whistler ist ein Touristenort. ABER:
Whistler hat viel mehr zu bieten als nur Bikepark im Sommer oder Skigebiet im Winter.
Rund um den Ort gibt es viele Trails im Wald, Badeseen, Bungeejumping, Ziptrek und ein ziemlich verrücktes Nachtleben.
Whistler ist einzigartig und genial. Ein MUSS für jeden Biker egal welche Art, es gibt für jeden etwas zu erleben und zu entdecken.
Ich kann dazu nur sagen Whistler ich komme wieder!

 

Erzähl deinen Freunden davon - share it!