AlpX 2010 – Tag 1 – Biberwier – Sölden

Nachdem wir gestern schon um neun im Bett lagen, waren wir heute auch schon um halb sechs wach und mussten die Zeit bis zum Frühstück mit fernsehen überbrücken 🙂

Nachdem wir das überflüssige Gepäck im Auto verstaut hatten ging es auch schon los! Als die ersten Kieselsteine unter den Reifen zu knirschen begannen wussten wir alle dass es jetzt kein zurück mehr gibt – Mann oder Memme? Ich denk mir im Stillen: Die Sprüche werden uns allen noch vergehen…

Heute gings 85km und 1700 Höhenmeter nach Sölden und die Idee zur Abwechslung mal mit mehr als 1,5 bis 2bar im Reifen zu fahren stellte sich als eine der besten die wir je hatten heraus!

Schon nach den ersten Metern wurde klar: Wir sind topmotiviert und bei diesem Tempo schaffen wir das auch ganze 2-3 Tage – also Gas raus, Anker werfen, Puls runter und genügend Pausen einplanen.

Im Laufe des Tages hat es eigentlich nur einmal geregnet, dafür von 7 bis 20 Uhr 🙁 Wir sind nass bis auf die Knochen und nach einem Temperatursturz auf kuschlige fünf grad auch dementsprechend durchgefroren! Die Finger und Zehen haben wir zeitweise nicht mehr gespürt, sind aber noch alle dran 🙂

Die ganze Etappe hat länger gedauert als wir eingeplant hatten und so sind wir nach elf Stunden am Ziel der Tagesetappe angekommen und total im Eimer – aber glücklich!!

Hoffentlich wird das Wetter morgen besser ansonsten wachsen uns garantiert Schwimmhäute 😉

Jetzt geht’s in die Sauna und dann essen!

Das war’s fürs erste, weitere Berichte folgen in den nächsten Tagen.

So long and thanks for all the shoes

Sven

Erzähl deinen Freunden davon - share it!

Kommentare sind geschlossen.