AlpX 2010 – Der Anreisetag

9 Uhr: Der Wecker klingelt und ich bin natürlich schon lange Wach! Wie sich noch herausstellen wird gings nicht nur mir so. Keiner konnte wirklich schlafen und alle erscheinen pünktlich an dem vereinbarten Treffpunkt – Aufregung pur! Das Leuchten in den Augen wie bei kleinen Kindern an Weihnachten ist bei allen deutlich zu erkennen und die innere Anspannung aus Angst vor dem ungewissen kann auch keiner leugnen.

Vier Männer allein am Berg – so könnte ein Filmtitel lauten falls wir unsere Geschichte mal verfilmen wollen. Eher unwahrscheinlich, aber wir fühlen uns jetzt schon wie Helden 🙂

13 Uhr: Nachdem die Räder erfolgreich auf und die Rucksäcke im Auto verstaut wurden, ging’s los in Richtung A8. Es trennen uns 250km von Ehrwald, unserem Startort der Alpenüberquerung.

So viel Geld aufm Dach

4 Bikes und ein Auto

Gefühlte acht und reale drei Stunden später kommen wir am Hotel Cube in Biberwier an, wo wir unsere erste Nacht verbringen. Nachdem die Bikes im Showroom verstaut wurden gabs erst mal was zu Essen – egal was Hauptsache Kohlenhydrate – wir sind uns einig 🙂 Hoffentlich bleibt das so…

18 Uhr: Nachdem die Rucksäcke nochmal gecheckt wurden und der obligatorische Hotelrundgang erledigt ist, gibts jetzt ne Runde Tischtennis zur Entspannung 🙂

Hoffentlich kommen wir einigermassen früh ins Bett – könnte anstrengend werden morgen 😉

Ride on

Sven

Erzähl deinen Freunden davon - share it!

Kommentare sind geschlossen.